· 

„Finanzielle Selbstverteidigung“ (Buchempfehlung)

Beitrag enthält Werbung

Zuletzt habe ich kaum Zeit für Aktienanalysen gefunden, aber einige Finanzbücher gelesen und über meine Anlagestrategie nachgedacht. Während das Buch von Howard Marks „Marktzyklen meistern: So geht perfektes Timing für Anleger“ eine große Enttäuschung war, bot das neue Buch von Max Otte „Weltsystemcrash: Krisen, Unruhen und die Geburt einer neuen Weltordnung“ zumindest einen kurzweiligen Unterhaltungswert. Er geht ausführlich auf die historischen Zusammenhänge und Entwicklungen ein. Otte beschreibt den Weg zum aktuell kritischen Ist-Zustand des Weltfinanzsystems gut nachvollziehbar. Für den fortgeschrittenen Privatanleger enthält das Buch jedoch wenig Neues und die üblichen oberflächlichen Hinweise, doch bitte in Sachwerte (ober besser noch in die Max Otte Fonds) zu investieren.  

Das Buch „Finanzielle Selbstverteidigung“ von Markus Miller geht einen Schritt weiter und enthält endlich einmal konkrete Praxistipps, wie man sein Kapital angesichts eines fragilen Finanzsystems schützen kann. Miller nennt konkrete Finanzprodukte, Weblinks, Anwalts-, Steuer- und Versicherungstipps. Ich habe sehr viel Neues erfahren, was ich bisher nirgendwo anders gelesen habe.

 

Erhellend war für mich zum Beispiel die Erkenntnis, dass mich mein CHF-Währungskonto bei der Comdirect Bank keineswegs im Fall eines Zusammenbruchs des Euros schützt, weil die Comdirect Bank in letzter Konsequenz der EZB unterstellt ist. (Hinweis: Die Comdirect Bank bietet das CHF-Währungskonto aktuell nicht mehr an). 

 


Markus Miller empfiehlt konkret eine Schweizer Direktbank, bei der man ohne Wohnsitz in der Schweiz ein Währungskonto führen kann. Nach eigener Recherche ist dieses Währungskonto aber leider nicht uneingeschränkt kostenlos. Aus rechtlichen Gründen möchte ich den Namen der Schweizer Direktbank lieber nicht nennen. Dieser Schweizer Bank ist es nämlich untersagt, für ihre Produkte im europäischen Ausland zu werben, weil sie dort keine Vertriebszulassung besitzt. Für mich ein gutes Zeichen, dass man sich hier tatsächlich außerhalb des Euro-Systems bewegt.

  

Wenn Sie auf der Suche nach einem praxisnahen Ratgeber sind, der Ihnen wirklich konkrete Tipps und Hinweise gibt, wie Sie ihr Kapital in einer fragilen Finanzwelt schützen können, dann kann ich Ihnen das Buch „Finanzielle Selbstverteidigung“ von Markus Miller uneingeschränkt empfehlen. 

 

Auf gute Investments

 

Ihr Thomas Senf von finanzsenf.de

Betriebswirt, Analyst, Blogger 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0