· 

Aktienanalyse - Omega Healthcare Investors, Inc. - 9% Dividendenrendite. Eine sichere Sache?

Omega Healthcare Investors, Inc. ist ein US-REIT (Real Estate Investment Trust) der Immobilien im US-Gesundheitswesen kauft und vermietet. Omega Healthcare hat sich dabei auf den Bereich Skilled Nursing Facilities (SNF) fokussiert und ist dort Marktführer. Es handelt sich dabei um Pflegeheime, die sowohl für die Kurzzeit- als auch für die Langzeitpflege von alten und kranken Menschen entsprechende Leistungen anbieten. Diese Pflegeheime bieten im Gegensatz zu Seniorenresidenzen eine intensive medizinische Versorgung an.

 

Omega Healthcare ist bei Investoren, die eine Dividendenstrategie verfolgen, sehr beliebt. Der US-REIT zahlt jedes Quartal eine Dividende. Seit dem Jahr 2011 steigt diese Dividende regelmäßig und zwar jedes Quartal um 0,01 USD.

 

Am 30. Oktober 2017 präsentierte Omega Healthcare nun seine Zahlen für das 3. Quartal 2017 und die waren alles andere als gut. Zumindest wurden Sie vom Markt nicht gut aufgenommen und der Aktienkurs brach deutlich ein.

 

Nun sticht Omega Healthcare durch eine Dividendenrendite von fast 9% hervor. Doch es gibt in der Regel keine hohen Renditen ohne Risiko.

 

In meiner Aktienanalyse gehe ich daher auch der Frage nach, welchen Risiken und Problemen sich Omega Healthcare derzeit ausgesetzt sieht und ob die Aktien noch ein Investment wert ist.

 

Die Analyse steht wieder als kostenloser pdf-Download zur Verfügung. 

Anzeige

Download - Aktienanalyse Omega Healthcare Investors

Hinweis: Die Aktienanalyse stellt keine  Anlageberatung und auch keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren im Sinne von § 34b WpHG dar.  Es gilt der Haftungsausschluss.

Download
Aktienanalyse Omega Healthcare Investors, Inc.
Aktienanalyse auf Basis des Geschäftsberichts 2016 und des Abschlusses für das 3. Quartal 2017.
Aktienanalyse_Omega_Healthcare_GJ2016_Q3
Adobe Acrobat Dokument 680.1 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Till (Donnerstag, 29 März 2018 16:05)

    Vielen Dank für die Zeit in der Analyse von Public Storage. Sehr aufwendig und detailliert. Du hast mir damit geholfen die Firma besser zu verstehen. Ein hoher Mehrwert sind, gegenüber den Mitbewerben, die Anteile an Self Storage Unternehmen in der EU. Ein langsamer Markt, aber sie haben frühzeitig investiert und sich diesen gesichert. Somit eine Diversifikation über Länder bzw. Kontinente hinweg. Aktuell liegt der Kurz bei 202$. Ich bin sehr geneigt zu investieren, in der Hoffnung die Märkte geben in den kommenden Wochen noch weiter nach.

    Hast Du die Aktie gekauft? Nochmals Danke, und ich freue mich auf weitere Analysen.

    P.S.
    ggf. stellt du die Daten direkt auf die Seite (wird besser über Google gefunden) und bietest den PDF Download weiterhin an.

  • #2

    FinanzSenf.de (Donnerstag, 29 März 2018 16:37)

    Hallo Till,

    Danke für deinen Kommentar. Meine pdf-Analysen werden von Google eigentlich ganz gut gefunden. Bei "Aktienanalyse Public Storage" bin ich noch auf Seite 1...

    PSA habe ich nicht gekauft, hätte es aber bei einem Kurs von 180 USD fast getan. Ich beobachte das Unternehmen aber weiterhin. Du hast Recht, dass der EU-Anteil mit Shurgard ein Pluspunkt ist. Grundsätzlich sehe ich die extrem niedrige Markeintrittsbarriere der Self Storage Branche als Problem. Es braucht nicht viel Geld um einen Self-Storage-Lager aufzumachen. Ich bin daher nicht restlos von PSA und der Branche überzeugt.

    Gruß Thomas Senf