· 

Aktienanalyse - Vonovia SE - Vom Saulus zum Paulus?

Bild Mehrfamilienhaus

Die Vonovia SE ist das führende, bundesweit aufgestellte Wohnungsunternehmen in Deutschland und zugleich der größte private Vermieter und Verwalter von Wohneigentum.

 

Die Vonovia SE wurde im Jahr 2001 als Deutsche Annington Immobilien AG von Private-Equity-Investoren mitbegründet und erwarb sich in der Folgezeit einen sehr zweifelhaften um nicht zu sagen miserablen Ruf. Unerreichbare Hausverwaltungen, Schimmel und Sanierungsstau sorgten für zahlreiche Negativschlagzeilen und letztlich zu einem schweren Reputationsschaden für das gesamte Unternehmen. Das kurzfristige und auf ausschließliche Gewinnmaximierung fokussierte Denken der Private-Equity-Investoren führte fast zum finanziellen Kollaps des Unternehmens. Die Heuschrecken hätten das Unternehmen fast zu Fall gebracht.

 

Der Börsengang im Juli 2013 und die Umbenennung in das Kunstwort Vonovia im September 2015 im Rahmen eines Zusammenschlusses mit dem Immobilienunternehmen GAGFAH markierten schließlich einen Neuanfang. Nicht mehr die einzelne Wohnung, sondern der Mieter und dessen Zufriedenheit rückte in den Mittelpunkt.

 

Das Unternehmen bewirtschaftet heute aktuell rd. 408.000 Wohnungen in allen größeren Städten in Deutschland. Die Wohnungen befinden sich in der Regel in Mehrfamilienhäusern und in zusammenhängenden Siedlungen, verteilt auf etwa 650 Standorte in ganz Deutschland. An allen Standorten kümmern sich eigene Objektbetreuer und die unternehmenseigene Handwerkerorganisation um die Anliegen der Mieter.

 

Die Vonovia gibt sich mit dem bisher erreichten nicht zufrieden und möchte auch über die Grenzen Deutschlands hinaus weiterwachsen. Im März 2018 konnte man die erfolgreiche Übernahme der österreichischen BUWOG AG (50.000 Wohnungen) vermelden. Anfang Mai 2018 wurde ein Übernahmeangebot für die schwedische Victoria Park AB (14.000 Wohnungen) bekannt.

 

Die unabhängige und aufwendig recherchierte Finanzsenf-Fundamentalanalyse beschäftigt sich ausführlich mit dem Unternehmen und seiner Branche. Management und Geschäftsmodell werden hinterfragt. Kritische Bilanzpositionen werden analysiert und bewertet. Chancen und Risiken werden aufgezeigt. Die Schätzung des fairen Wertes der Vonovia Aktie sowie das abschließende Fazit runden die Analyse ab und geben einen Hinweis, ob die Aktie derzeit für einen Kauf in Frage kommen könnte.

Die vollständige Fundamentalanalyse der Vonovia SE steht als kostenloser pdf-Download zur Verfügung. 

Anzeige

Download - Aktienanalyse Vonovia SE

Hinweis: Die Aktienanalyse stellt keine  Anlageberatung und auch keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren im Sinne von § 85 WpHG dar.  Es gilt der Haftungsausschluss.

Download
Aktienanalyse Vonovia SE
Fundamentalanalyse der Vonovia SE auf Basis des Geschäftsberichts 2017 (Stand: 05/2018)
Aktienanalyse_Vonovia_SE_GJ2017_finanzse
Adobe Acrobat Dokument 431.4 KB

vielleicht auch interessant?

 

EPS, FFO, AFFO & Co - Das KGV-Problem bei Immobilienunternehmen und REITs

 

Hier geht es zu weiteren Finanzsenf-Aktienanalysen: hier klicken

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Nils (Freitag, 11 Mai 2018 12:03)

    Sehr gute Analyse, die einen tiefgehenden Einblick in Vonovia gibt.

    Danke Thomas!